Als Waldnachmittage oder Naturkurse werden unsere wöchentlich stattfindenden Veranstaltungen bezeichnet, in denen die Kinder nach der Schule gemeinsam in einer festen Gruppe die Natur erleben. Dieses naturerlebnispädagogische Angebot wird bisher von Kindern wahrgenommen, die unabhängig von der Schule in ihrer Freizeit gerne in die Natur gehen. Wir führen diese Veranstaltung aber auch im Rahmen der Offenen Ganztagsschule oder als Nachmittagsangebot an Horten durch.

Fordern Sie unseren ‚Vorschlag für Naturkurse an Schulen’ an und Sie erhalten weitere Informationen zur Durchführung solch wichtiger Veranstaltungen an Ihrer Schule.

Ziele dieser Kurse

Ziel der Naturkurse ist das verstärkte Naturerlebnis, das den teilnehmenden Kindern auf spielerische Weise ermöglicht, eine emotionale Beziehung zur Natur zu entwickeln. Nur so ist es möglich, einen nachhaltigen Naturschutz schon früh zu verankern. Im Sinne einer ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung’ (BNE) eignen sich die Schülerinnen und Schüler im Verlauf des Kurses Schlüsselqualifikationen an. Der Erwerb der Gestaltungskompetenz im Sinne der BNE wird auf Basis von drei Prinzipien entwickelt:

  • Interdisziplinäres Wissen
  • Partizipatives Lernen
  • Innovative Strukturen

Inhalte der Naturkurse

Hinter dem Namen ‚Naturkurs’ verbirgt sich eine Vielfalt verschiedener Angebote für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Neben dem spielerischen Erleben mit allen Sinnen und einer Identifizierung mit der uns umgebenden Natur soll es auch darum gehen, mit den Schülerinnen und Schülern ihr alltägliches Schulleben zu reflektieren. Dazu kommen Kooperationsspiele zum Einsatz, deren Ergebnisse von der Kleingruppe ausgehend auch auf die Klasse übertragen werden.

Dauer und Kosten

Die Naturkurse werden wöchentlich an einem Nachmittag, auf Wunsch auch öfter angeboten. Die Dauer der einzelnen Veranstaltungen kann flexibel gehandhabt werden, empfohlen sind jedoch mindestens 3 Schulstunden. Die Kosten betragen 30 € pro Schulstunde bei einer maximalen Gruppengröße von 15 Kindern.

Philipp May, Mai 2011   Kontakt   Impressum